Bringen Sie Ihren Körper in eine gesunde Säure-Basen-Balance. Die neue Säure-Basen-App wird Sie dabei unterstützen. Jetzt App runterladen und Säure-Basen Haushalt im Griff haben!

Jetzt herunterladen

Was tun bei Übersäuerung

Um Ihren Körper wieder auf ein gesundes Säure-Basen-Verhältnis zu bringen, sollten Sie Ihre Ernährung umstellen. Das macht Sie wieder fit und steigert Ihr Wohlbefinden. Hier die 9 wichtigsten Regeln zur Ernährung im Überblick:

  1. Vorsicht im Umgang mit Rohkost bei einem empfindlichen Darm: Hören Sie auf Ihren Körper und nehmen Sie nur dann Rohkost zu sich, wenn Sie es wirklich vertragen.
  2. Essen Sie Obst und Rohkost nur bis 16 Uhr, danach ist es meist schwer verdaulich.
  3. Essen Sie möglichst die letzte Mahlzeit am Abend vor 19 Uhr, damit entlasten Sie den Stoffwechsel der Leber.
  4. Bereiten Sie Gemüse so schonend wie möglich zu, um den Vitalstoffgehalt so hoch wie möglich zu halten.
  5. Essen Sie so wenig wie möglich und nur so viel wie nötig. Auch wenn basische Koste gesund ist, zu viel ist nie gut.
  6. Achten Sie bei den einzelnen Mahlzeiten darauf, nicht zu viele Nahrungsmittel zu mischen, das erleichtert die Verdauung.
  7. Würzen Sie dezent. Zu viel an Gewürzen irritiert schnell die Geschmacksnerven und lässt Sie das Gefühl für Sättigung verlieren.
  8. Essen Sie nichts, worauf Sie keinen Appetit haben. Das sorgt für Stress und tut Ihnen und Ihrem Körper nicht gut.
  9. Denken Sie an eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme (drei Liter Wasser am Tag).
Hilfe-Uebersaeuerung-2Hilfe-Uebersaeuerung