Bringen Sie Ihren Körper in eine gesunde Säure-Basen-Balance. Die neue Säure-Basen-App wird Sie dabei unterstützen. Jetzt App runterladen und Säure-Basen Haushalt im Griff haben!

Jetzt herunterladen

Übersäuerung

Um bei einer Übersäuerung Ursachen zu finden, ist es am wichtigsten die Ernährung genauer unter die Lupe zu nehmen. Lebensmittel mit tierischem Eiweiß (Fleisch, Fisch, Milchprodukte) sind häufig eine Ursache für Übersäuerung. Ein übersäuerter Körper entsteht vor allem dann, wenn viel Getreideprodukte (vor allem Brot) und wenig frisches Obst, Gemüse und Salat gegessen werden. Der Organismus ist im Regelfall in der Lage, eine kurzfristige Übersäuerung abzufangen. Hier stehen unterschiedliche Puffersysteme zur Verfügung, die einen Ausgleich des pH-Wertes des Organismus bewirken und auf diese Weise in der Lage sind, den Körper generell in einem pH-Wert von 7,36 bis 7,44 zu halten oder schnell wieder in diesen pH-Wert zu bringen. Langfristig gesehen kann eine dauerhafte Übersäuerung des Körpers zu gesundheitlichen Problemen führen.

Uebersaeuerung

Sowohl eine Diät als auch der völlige Nahrungsverzicht z. B. beim Fasten führen zu entscheidenden Veränderungen im Säure-Basen-Gleichgewicht und können damit Ursache für eine Übersäuerung sein. Ein übersäuerter Körper kann die Folge von Fettabbau sein. Durch Fettabbau können sogenannte Ketosäuren entstehen, welche zu einer Übersäuerung führen und sich negativ auf die gesamte Stoffwechselleistung auswirken. Die meist nach einigen Tagen auftretende Diät- bzw. Fastenkrise resultiert daraus, dass ein übersäuerter Körper nicht genügend basische Mineralstoffe erhält. Um dies zu vermeiden, sollte eine ausreichende Zufuhr von Obst, Gemüse und Salat sichergestellt sein oder mit einer basischen Nahrungsergänzung unterstützt werden.